2012-10-06
Sekem Farm
Oasen kann man bauen. Vor etwas über 30 Jahren war das Gelände der Sekem Farm (s. de.wikipedia.org/wiki/Sekem) noch Wüste am Ostrand des Nildeltas.
2012-10-02
Ein prüfender Blick am Tahrir
Vom Vampir am Tahrir, den Erfordernissen der Mode und der Gelassenheit.
2012-10-01
Café Groppi
Sorry, schon wieder keine Pyramiden. Es macht ohnehin mehr 'Spaß, sich durch die Stadt treiben zu kassen.
2012-09-30
Dämmerung in Kairo
Die Stadt scheint vertraut und doch ist alles anders.
2011-07-15
Altstadt in Bilbao

Im Frühjahr ging die Meldung durch die spanische Presse, die fünfzig besten Lokale der Welt seien gewählt worden. In Spanien war das eine Nachricht, weil schon unter den ersten zehn Restaurants drei spanische Lokale vertreten sind. Zwei dieser drei Lokale liegen im Baskenland und das ist in Bilbao spürbar.

2011-07-14
Iberdrola-Tower in Bilbao
Es treiben sich viele Touristen in Bilbao und im Baskenland herum, aber sie haben noch andere gute Gründe außer dem Guggenheim-Museum.
2011-07-11
Guggenheim-Museum in Bilbao
Das Museum wurde 1997 nach vier Jahren Bauzeit eröffnet. Architekt ist Frank Gehry. Das Museum stellt zeitgenössische Kunst aus, aber eine der Attraktionen ist der Bau selbst.
2011-07-07
In Nava

Deutsche jammert es regelmäßig, wenn sie in englischen Pubs ein Bier bestellen, der Wirt das Glas vollkommen unzeremoniös unter den Zapfhahn hält und das Bier hinein laufen lässt, bis das Pint überläuft. Briten dagegen dürsten ungehalten in deutschen Kneipen und fragen sich, ob der Kellner, der sich gerade um die Blume müht, sie wohl vergessen hat. Wein nun wiederum sollte mit Bedacht und Sorgfalt so eingeschenkt werden, dass sich keine Blasen in der Flasche bilden (wie das gehen soll, ist mir ein Rätsel). In Asturien, beim Servieren des lokalen Apfelweins, fangen sie das alles ganz anders an.

2011-06-29
Kreuzung Avda Finisterre und Ronda de Nelle
Vor der Abfahrt noch eine letzte Reihe von Fotos aus Coruña damit ich auch weiß, warum's so schwer fällt.
2011-06-27
Costa da Morte bei Malpica

Todesküste (Costa de la Muerte) klingt, im Vergleich zu den Namen, die die Spanier anderen Küsten geben – Costa Verde (grüne Küste in Asturien), Costa Blanca (weiße Küste bei Alicante), Costa de la Luz (Lichtküste bei Cádiz) – dramatisch. Doch das Drama dauert bis heute an.

Inhalt abgleichen